Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten zu den meist gestellten Fragen über unsere Schule und Angebote. Sollte deine Frage hier nicht aufgelistet sein, melde dich bei uns. Wir helfen dir gerne weiter.

  • 🇨🇭 Was ist die Swiss Karate Association (SKA)?

    Die Swiss Karate Association (SKA) – ist ein nationaler Landesverband (Sektion) und Mitglied des Dachverbandes Swiss Karate Federation (SKF). Bei uns wird einerseits traditionelles Shotokan Karate nach den Richtlinien der World Traditional Karate Organization (WTKO) und andererseits aber auch neuzeitliches Wettkampf- und Sportkarate nach den aktuellen Richtlinien des Weltverbandes – World Karate Federation (WKF) unterrichtet. Die SKF als Dachverband ist Mitglied von Swiss Olympic und ein offizieller Trägerverband für Karate im Rahmen von Jugend + Sport (J+S) sowie im Erwachsenensport (esa). Die Swiss Karate Association fördert in erster Linie den Breitensport, also Karate als Kampfkunst oder Kampfsport und andererseits aber auch den Leistungssport in den offiziellen SKF Karate Stützpunkten, wo direkt mit von Swiss Olympic anerkannten Sportschulen und Sportinstitutionen in der jeweiligen Region zusammen gearbeitet wird und junge Talente gefördert werden. Auch im Bereich Turnierwesen engagiert sich die SKA seit Jahren und ist Mitorganisator der Swiss Karate League (SKL) Turniere (Sursee und Liestal) und Gründungsverband der Junior Karate League (JKL).

    Die technische Leitung unseres Landesverbandes SKA obliegt unserem Chefinstruktor und Gründungsmitgliedes Bruno Trachsel, 7. Dan SKF, der gleichzeitig auch Karatelehrer mit eidgenössischem Fachausweis und J+S Experte ist. Die Prüfungskommission (Danwesen) wird durch Vize-Präsident Thomas Hertig (Fachleiter J+S), 6. Dan und ebenfalls Karatelehrer mit eidgenössischem Fachausweis geleitet. Der Kaderbetrieb und Verband SKA wird von Präsident und Chef Leistungssport Giuseppe Puglisi, 6. Dan SKF geleitet, der im Bereich Leistungs- und Breitensport ebenfalls die beiden Abschlüsse Trainer Leistungssport und Karatelehrer mit eidg. Fachausweis (BBT) absolviert hat.

    Die Swiss Karate Association ist ein offener Landesverband, der mit seinen beiden Unterverbänden (ISSKA und Fudokan) auch andere Karatestilarten unterstützt und mit ihnen im Bereich Wettkämpfe, Schiedsrichterwesen sowie technischen Karate-Lehrgängen eine rege Zusammenarbeit pflegt.

    Geschichte

    • 1991
      Gründung und Beitritt zur TKAS (Traditional Karate Association Switzerland
    • 1995
      Auflösung der TKAS und Gründung des neuen Verbandes JKAS (Japan Karate Association Switzerland)
    • 2000
      Umbenennung des Verbandes in SKAS (Shotokan Karate Association Switzerland)
    • 2002
      Definitives SKV-Mitglied als eigene Sektion mit über 2000 Mitgliedern
    • 2011
      Umbenennung des Verbandes in SKA (Swiss Karate Association)
  • 🌍 Was ist die WTKO / wer ist Richard Amos?

    WTKO

    Informationen zur WTKO finden Sie hier.

    Sensei Richard Amos

    Biographie: 1963 geboren in England. Richard Amos beginnt mit 10 Jahren Karate zu trainieren. Mit 15 Jahren unterrichtet er bereits gelegentlich – zudem wird er mit 18 ins Kumite Junioren Karate Team eingeladen. Mit 23 Jahren hat er bereits verschiedene Gold, Silber und Bronzemedaillen in England und dem übrigen Europa an Wettkämpfen gewonnen. Nach einem zweijährigen Besuch in New York, geht er nach Japan, um im Headquarters of the Japan Karate Association (JKA) zu trainieren. Er bleibt 10 Jahre in Japan. Während dieser Zeit absolviert er die dreijährige Instruktoren-Ausbildung der JKA (er ist erst der zweite Nicht-Japaner der 50-jährigen Geschichte der JKA, welcher diese Ausbildung beendet hat). Gleichzeitig erreichte er an den All-Japan Championships mehrere zweite und dritte Plätze (kein Nicht-Japaner hat je zuvor das Halbfinale erreicht). Während sechs Jahren unterrichtete er zudem verschiedene Klassen im Headquaters of the JKA (auch hier ist er der erste Nicht-Japaner) und eröffnete im Herzen von Tokyo seine eigene Karateschule.

    Im Jahr 2000 zieht es Richard Amos wieder nach New York, aber dieses Mal als etablierter und professioneller Karateinstruktor mit internationaler Anerkennung. Heute ist er Chefinstruktor der World Traditional Karate Organisation (WTKO) und verantwortlich für das Instruktorenprogramm. Er unterrichtet täglich im WTKO Headquaters Dojo an der 63rd Street und 3rd Avenue in Manhatten/New York.

  • 🤝 Mit welchen Organisationen arbeitet die SKA zusammen?

    Swiss Karate Association
    Der Schweizer Karate Verband

    World Traditional Karate Organisation
    Die SKAS gehört zum Weltverband der World Traditional Karate Organisation mit Richard Amos als Chief Instructor

    Japan Karate Shoto Federation

    Jugend und Sport
    Jugend+Sport bietet Kurse und Lager für Kinder und Jugendliche in 75 Sportarten an. Rund 550'000 10-20-Jährige beteiligen sich jährlich an über 50'000 Sportkursen und Sportlagern. Neu können auch 5-10-jährige J+S-Kids von einer kindergerechten, vielseitigen und umfassenden Bewegungs- und Sportförderung profitieren.

    World Karate Federation

    European Karate Federation

    Swiss Olympic Verband

  • 🥋 Untersektionen

    Folgende Untersektionen sind Teil des SKA:

    ISSKA

    Haw Chin Yaw
    Präsident
    Limmattstrasse 168/170
    8049 Zürich
    www

    Fudokan

    Claudio Caderas
    Präsident
    Oberer Zelgweg 5
    3250 Lyss
    email, www

    KFOS

    Karl Huber
    Präsident
    Obermattweg 17
    Postfach 113
    3186 Düdingen
    email

    JKS Schweiz

    Markus Weber
    Präsident
    Marktgasse 12
    3454 Sumiswald
    Natel: 079 441 04 75
    email, www