"Tsune ni shinen kofu seyo."
Denke immer nach, und versuche dich ständig an Neuem.
- Gichin Funakoshi

News

Dan Diplomübergabe in Thun

Veröffentlicht am

Anlässlich der ordentlichen Dan Prüfungen am Samstag, 6. Dezember 2014 wurden im Anschluss auch die Dan Diplome für die im Juli bestandenen Prüfungen an die Absolventinnen und Absolventen übergeben. Traditionell wie zweimal jährliche, organisiert das Kenseikan Karate-Do Thun mit Ruth und Bruno Trachsel auch den Apero dazu.

SKA Dan Diplomübergabe in Thun

Den Dan Trägerinnen und Träger nochmals recht herzliche Gratulation zu ihren Auszeichnungen und dem Dojoleiter-Team mit Ruth und Bruno Trachsel vielen Dank für den immer wieder feinen Apero.

Giuseppe Puglisi
Präsident SKA

Lehrgang für SKA Dojoleiter/Assistenten und Wettkampfkader

Veröffentlicht am

Samstag, 6. Dezember 2014 lud der SKA Chefinstruktor, Bruno Trachsel, 7. Dan SKF zum letzten Dojoleiter- und Assistenten Training im Kenseikan Karate-Do Thun. Der Lehrgang war in 2 Teile gegliedert, wo im einten Teil im Kihon auf das Beschleunigen der Beine eingegangen und im zweiten Teil die direkte Umsetzung im Kumite aufgezeigt wurde.

SKA Dojoleiter Lehrgang

Bruno Trachsel und Giuseppe Puglisi beim Vorstellen der Thematiken im Bereich Kihon und Kumite

SKA Dojoleiter Lehrgang

Nach dem Training hatte Bruno Trachsel die Firma Sensopro eingeladen, die ihr neu konzipiertes Trainingsgerät - auch für den Bereich Leistungssport, den Dojoleiter/innen und anwesenden Leistungssportlern vorstellte und mit Mario Trachsel die vielseitigen Möglichkeiten des Geräts aufzeigten. An dieser Stelle herzlichen Dank an Bruno, Mario und die Firma Sensopro für den Demo.

SKA Dojoleiter Lehrgang

SKA Dojoleiter Lehrgang

An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank an alle Dojoleiter / innen, die Wettkämpfer / innen, Peter Kropf (für die Fotos) für das Engagement und Euren Einsatz im 2014!

Giuseppe Puglisi, Präsident SKA

Selektionierte SKA Athletinnen und Athleten für EM 2015, Zürich

Veröffentlicht am

Für die vom 6.-8. Februar 2015 (OK-Präsident: Leo Chin) stattfindenden Europameisterschaften der U21, U18 (Junioren) und U16 (Jugend) wurden folgende Athletinnen und Athleten aus der Sektion SKA selektioniert:

Kata

  • U21: Astorina Fabio (Budo Center Fribourg)
  • U18: Nina Meylan (Karatedo Lyss/Aarberg),
  • U18: Maurice Rösch (Budo Sport Center Liestal)

  • U16: Stoll Livia (Karate-Club Sense Düdingen-Riffenmatt)

Kumite

U21, Männer:

  • -75 kg Roman Weibel (Karatedo Lyss/Aarberg)

U21, Frauen:

  • -61 kg Ramona Brüderlin (Budo Sport Center Liestal)
  • -50 kg Francine Waber (Karatedo Lyss/Aarberg)

U18, Männer:


  • -55 kg Dominic Rupp (Kenseikan Karate-Do Thun)

U18, Frauen:

  • -59 kg Nina Radjenovic (Karatedo Lyss/Aarberg)

U16, Männer:

  • +70 kg Kevin Wagner (Budo Sport Center Liestal)

Selektionsausschuss: Marc Keller
Präsident
Mitglieder: Daniel Humbel, Reto Kern, Birgit Locher, Roland Pfäffli, Dominique Sigillo, Bernhard Stössel.

Die SKA wünscht allen Selektionierten eine gute Vorbereitung und dann ab 6. Februar 2015 Hopp Schwitz!

Roland Pfäffli, Karatelehrer mit eidg. Fachausweis

Veröffentlicht am

Am 6./7. November bestand Roland Pfäffli (5. Dan SKF, Gstaad) die anspruchsvolle Berufsprüfung zum Karatelehrer mit eidg. Fachausweis. Damit erreichte er die höchste Qualifikation im Breitensport des Schweizer Karate. Er ist seit vielen Jahren als erfolgreicher Karatelehrer und J+S Experten tätig und leitet ein eigenes Dojo. Roland Pfäffli (Trainer Leistungssport mit eidg. Fachausweis) ist zudem der, der den Leistungsstützpunkt Berner Oberland leitet.

Insgesamt nahmen 47 Kandidaten teil. 42 bestanden die Prüfung.

Präsidium SKF und Zentralvorstand gratulieren herzlich.

Berufsbild

Karatelehrer SKF mit eidg. Fachausweis

Im Jahr 2015 finden letztmals erleichterte Prüfungen (11. Juni und 4./5. November) für ausgewiesene und voll ausgebildetete Karatelehrer statt. Ab 2016 sind alle Prüfungsteile absolvieren:

  • Prüfungslektion praktisch (60 Minuten)

  • Expertengespräch über die Prüfungslektion (30 Minuten)

  • Prüfungsarbeit

  • Präsentation und Fachgespräch über Prüfungsarbeit (30 Minuten)

  • Fallstudie mündlich (30 Minuten)

Wichtigste Voraussetzung zur Prüfungszulassung ist der Nachweis der Tätigkeit als Karatelehrer mit ausgewiesener Praxis in den Bereichen Unterricht planen, Unterricht erteilen, Leistungsanalyse durchführen und Wettbewerbe organisieren. In den letzten drei Jahren ist zudem ein Praxisnachweis über mindestens 250 geleitete Unterrichtseinheiten zu erbringen sowie eine absolvierte Ausbildung im Bereich Sanität und/oder Rettungswesen.